Willkommen beim Ökumeneausschuss im Rheinisch-Bergischen Kreis!

Sie finden auf dieser Internetseite Informationen und Neuigkeiten aller christlichen Kirchengemeinden, die sich im Rheinisch-Bergischen Kreis befinden.
Dazu gehören neben den Gemeinden der Evangelischen und Katholischen Kirche auch die der Freikirchen und Freien Evangelischen Gemeinden sowie weiterer ökumenisch engagierter Kirchen.

Aktuelles

26. Altenberger Forum »Kirche und Politik«
Dienstag, 16.11.2021, 19.00 – 21.30 Uhr

»Einsamkeit – Ich, allein zu Haus«

In Deutschland sagen fast 15 Millionen Menschen, dass sie sich einsam fühlen. Unabhängig von der Pandemie der letzten Monate sind soziale Isolation und Phänomene von Einsamkeit, die auch durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen, immer markanter und generationsübergreifender geworden. Welche psychischen Formen von Einsamkeit gibt es heute? Welche gesellschaftlichen Faktoren wirken hier ein? Wie gehen wir als Gesellschaft und als Kirche damit um? Expertinnen und Experten aus Politik, Psychologie, Seelsorge und Journalismus schauen auf die Notwendigkeiten und Ressourcen von Kirche und Politik.

Der Ökumeneausschuss des Rheinisch-Bergischen Kreises und der Landrat laden Interessierte ein zum Altenberger Forum am 16.11.2021. Die Veranstaltung beginnt mit einem Ökumenischen Gottesdienst um 19 Uhr im Altenberger Dom, im Anschluss findet das Gespräch im benachbarten Martin-Luther-Haus statt. Auf dem Podium diskutieren: 

  • Diana Kinnert – Politikerin, Bloggerin, Buchautorin: »Die neue Einsamkeit – und wie wir sie als Gesellschaft überwinden können«
  • Egon Koch – Journalist, Feature u.a.: »Einsamkeit – Leben mit einem Stigma«
  • Dr. Dorit Felsch – Leiterin Evangelische Telefonseelsorge Köln
  • Dr. Dieter Funke – Psychotherapeut und Psychoanalytiker, Buchautor

Es moderiert die Journalistin Melanie Wielens. Eine Anmeldung mit Namen und Mailadresse ist aufgrund der Corona-Pandemie erforderlich unter: info@bildungswerk-gladbach.de

 

25. Altenberger Forum »Kirche und Politik«
Dienstag, 17.11.2020, 19.00 – 21.30 Uhr

»Demokratie in Gefahr?«
Ist die Demokratie in Deutschland bedroht? Dem rechtsterroristischen Attentat von Hanau im vergangenen Jahr ging der Anschlag auf die Synagoge in Halle und die anschließende Ermordung zweier Passanten, die Ermordung von Walter Lübke und die Enttarnung verschiedener rechtsextremistischer Gruppen und Terrorzellen voran. Die Angriffe rechtspopulistischer Parteien auf die Religionsfreiheit bedrohen islamische Gemeinden, der Antisemitismus ist ein europäisches Phänomen – auch mitten in der Gesellschaft.
Wie können Kirche und Politik auf diesen Stresstest reagieren und agieren? […weiter lesen]